Benimmregeln im Aufguss

Ich habe gestern mal wieder der Taunus-Therme in Bad Homburg einen Besuch abgestattet. Im Aufguss sind mir ein paar Dinge negativ aufgefallen, was mich dazu bewogen hat ein paar Benimmregeln für den Aufguss zu sammeln. Natürlich freue ich mich über Kommentare. Vor Allem falls ihr etwas anders seht als ich.

Allgemeine Benimmregeln im Aufguss

Speziell für den Saunaaufguss existieren einige allgemeine Verhaltensregeln, die in fast jeder öffentlichen Sauna gelten.

Dies sind vor Allem:

  • Großes Handtuch unterlegen / Kein Schweiß auf’s Holz
  • Nicht auf fremde Handtücher treten
  • Gespräche und unnötigen Lärm vermeiden
  • Versuchen den Aufguss bis zum Schluss durchzuhalten

Benimmregeln, über die man streiten kann

Um nun zu meinem eigentlichen Thema zu kommen, möchte ich hier ein paar Punkte nennen, die nicht allgemein gültig sind.

Ruhe vor dem Aufguss: Gerade kurz vor dem Aufguss wird es in den meisten Saunen laut. Ich finde es nicht weiter schlimm, wenn leise Gespräche stattfinden. Gestern in der Taunus-Therme haben sich einige Stammgäste jedoch so laut unterhalten, dass sich andere Gäste (aus meiner Sicht zu Recht) beschwert haben.
Kein Klatschen nach dem Aufguss: Zu diesem Thema habe ich ja bereits in einem anderen Beitrag genug geschrieben.
Nicht unnötig viel Platz beanspruchen: Bei einem vollen Aufguss erwarte ich, dass sich die Gäste nicht hinlegen und so mehr Platz in Anspruch nehmen, als eigentlich nötig. Wobei ich es auch nicht mag, wenn sich Saunagäste noch in die kleinsten Lücken quetschen wollen. Hier sollte man einfach rücksichtsvoll miteinander umgehen. Und wenn eine Sauna voll ist, sollte man dies auch akzeptieren. Das nächste Mal einfach früher kommen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


fünf − 1 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>