Das erste Mal in der Sauna

Wenn man das erste Mal in die Sauna geht, gibt es meist viele Fragen und Bedenken. Laufen dort alle nackt rum? Was muss ich mitnehmen?
Dieser Artikel soll einige der Fragen klären.

Was muss ich mitnehmen?

Nehmen Sie mindestens 2 große Badetücher mit. Zudem sind Badeschlappen oder Flip-Flops Pflicht. In den kälteren Monaten empfiehlt sich auch ein Bademantel.

Muss ich nackt sein?

Ja, Badehosen oder Badeanzüge haben im Saunabereich nichts zu suchen. Aber keine Sorge: Die Hemmschwelle wird beim ersten Mal vielleicht etwas höher sein, Sie werden sich aber schnell an das Nacktsein gewöhnen. Zudem können Sie Ihren Körper die meiste Zeit mit einem Handtuch bedecken, wenn Sie dies möchten. Lediglich in der Sauna selbst und in den Becken und Duschen müssen Sie dieses ablegen.

Natürlich müssen Sie auch nicht gleich beim ersten Mal eine gemischte Sauna aufsuchen. Viele Thermen haben getrennte Männer- bzw. Frauentage.

Werde ich in der Sauna nicht angestarrt?

Nein. Sie würden eher auffallen, wenn sie Badeklamotten in der Sauna tragen und dann dadurch blöd angeschaut.

Wie sieht der Ablauf aus?

Jede Therme verfügt über einen Umkleidebereich. Dort sollten Sie Ihre Sachen ausziehen und in den Schrank schließen. Legen Sie ein Handtuch um und vergessen Sie Ihre Badeschuhe nicht.

Der erste Gang sollte dann immer zur Dusche gehen. Wenn Sie mögen können Sie vor Ihrem ersten Saunagang ein Fußbad nehmen. Ein warmes Fußbad regt die Durchblutung an und sorgt auch dafür, dass Sie beim anschließenden Saunagang schneller schwitzen.
Suchen Sie sich für Ihren ersten Saunagang eine nicht ganz so heiße Sauna aus. Sie finden Angaben über die Temperatur meist an der Tür. 60-80 Grad ist gut für den Anfang.
Bevor Sie eine Sauna betreten, lassen Sie ihre Badeschlappen vor der Tür. Die Eingangstür der Sauna sollten Sie nicht unnötig lange offen lassen. Denn so geht nur Wärme verloren. Suchen Sie sich in der Sauna zunächst einen Platz auf einer unteren Bank. Umso höher Sie sitzen, umso heißer ist es.

Bitte legen Sie unbedingt ein großes Handtuch unter. Es darf kein Körperteil das Holz der Bänke berühren und auch kein Schweiß auf dieses tropfen.
Bitte nehmen Sie Rücksicht auf die anderen Gäste in der Sauna. Generell gilt: Ruhe. Es wird auch nicht gerne gesehen, wenn Cremes oder sogar Honig mit in die Sauna genommen wird. Natürlich können Sie sich in der Sauna auch hinlegen. Wenn es voll wird, sollten Sie sich aber wieder setzen, damit jeder einen Platz bekommt. Nehmen Sie nicht mehr Platz ein, als Sie benötigen. Eine Reservieren von Plätzen mit dem Handtuch wird natürlich auch nicht gerne gesehen.
Bleiben Sie beim ersten Mal bitte nicht länger als 10 Minuten in der Sauna. In jeder Sauna finden Sie übrigens eine Uhr. Oftmals sogar Sanduhren an den Wänden, die nur umgedreht werden müssen.

Kühlen Sie sich nach einem Saunagang langsam ab. Erst an die frische Luft, dann duschen. Anschließend können Sie auch noch ein Tauchbecken aufsuchen.

Wie sieht der Ablauf von einem Aufguss aus?

Zunächst öffnet ein Mitarbeiter der Sauna die Tür und wedelt frische Luft in die Aufgusssauna. Wenn Sie das erste Mal einen Aufguss besuchen, setzen Sie sich bitte nach unten. Die Hitze in einem Aufguss ist sehr viel höher als bei einem normalen Saunagang und wird oft unterschätzt. Außerdem wird es nicht gerne gesehen, wenn Besucher die Sauna während des Aufgusses verlassen.

Der Aufguss selbst dauert etwa 8-10 Minuten. Bei der klassischen Variante gießt der Aufgießer in drei Runden Wasser mit Aroma auf den Ofen. Nach jeder Runde wedelt der Aufgießer mit einem Handtuch um die heiße Luft zu verteilen. Meist wird in einer Runde auch „abgeschlagen“. Dabei führt der Aufgießer das Handtuch mit beiden Händen von oben nach unten in einem kräftigen Schlag. Sie sollten dabei Ihren Oberkörper aufrichten.

Nach einem Aufguss sollte man nicht gleich rausrennen. Es gehört sich, dass man 1-2 Minuten nachschwitzt. Bevor man in einem Aufguss gar nicht mehr kann, also auch gesundheitliche Probleme bekommt, sollte man natürlich auch während des Aufgusses die Sauna verlassen. Ansonsten gilt: Alles nur heiße Luft!

Schreibe einen Kommentar